Auf dieser Website erhalten Sie Informationen über laufende Aktivitäten sowie Auskünfte zu meiner Person und meinen Arbeiten auf den Gebieten

  • der Bildenden Kunst,
  • der Literatur und
  • der Sozialwissenschaften.

Marxismus mit Musik

[…]

Zum Beitrag

Zur Unzeit, gegeigt

Der Gedichtband „Zur Unzeit, gegeigt“ von Rudolph Bauer gehört zur Kategorie Politische Lyrik. Diese knüpft an bei Vorläufern wie Heinrich Heine und Kurt Tucholsky, Bert Brecht und Günter Eich, Peter Hacks und Pablo Neruda. Die Nennung solcher Protagonisten kann irreführende Erwartungen wecken. Wie bei ihnen erhebt sich die poetische Stimme des Autors auch heute wieder „zur Unzeit“. Aber sie hat einen unverkennbar eigenen, eigenwilligen, eigensinnigen Klang. Ihr Sound – poetisch „gegeigt“ – ist unterfüttert mit historischer Kenntnis, politischer Klarheit und kritischer Schärfe.

Zum Beitrag

Warum krächzt der Rabe

Prosa-, Flora- und Faunagedichte

Alois Segerer
Herausgegeben und mit Bildmontagen versehen von Rudolph Bauer

und uns nennt man glaub ich verseschmiede so ein
blödsinn dichter haben keine hämmer
das weiß doch jedes kind bestenfalls sind wir
eine kleine textschleiferei gmbh
wir feilen und feilen an unseren
wörtern bis sie kleine tödliche
kugeln sind

Zum Beitrag